logo-libelle.gif (10399 Byte)
Unternehmen News Leistungen Shop Service/TM Glasflügel-Galerie Kontakt PA18- Staffel
german.jpg (5264 Byte)  englisch.gif (516 Byte)
  

   
     
dreieck.jpg (772 Byte)H-30    
dreieck.jpg (772 Byte)H-301 Libelle    
dreieck.jpg (772 Byte)BS-1    
dreieck.jpg (772 Byte)Standard-Libelle 201    
dreieck.jpg (772 Byte)Standard-Libelle 202,203,204    
dreieck.jpg (772 Byte)Kestrel    
dreieck.jpg (772 Byte)Club-Libelle 205    
dreieck.jpg (772 Byte)Hornet 206    
dreieck.jpg (772 Byte)Glasflügel 604    
dreieck.jpg (772 Byte)Mosquito    
dreieck.jpg (772 Byte)Glasflügel 304    
dreieck.jpg (772 Byte)Falcon    
dreieck.jpg (772 Byte)Glasflügel 402    
     
     
   
   
   
    
 





































Glasfaser-Flugzeug-Service GmbH

Hansjörg Streifeneder
Hofener Weg 61
D-72582 Grabenstetten
FON +49 (0)7382 / 1032   
FAX +49 (0)7382 / 1629

Zulassung nach
EASA  PART 21    DE.21G.0080
EASA PART 145   DE.145.0100


 

Club-Libelle 205 

 

Von der Club-Libelle wurden in den Jahren 1973 bis 1976 insgesamt 171 Exemplare gebaut.

 Die Auslegung zielte in erster Linie auf eine Verwendung in den Vereinen hin. Das Preislimit der Club-Klasse wurde von Glasflügel nicht ausgeschöpft. Der Flügel stammt von der Standard-Libelle, zum ersten Mal aber wurden in einer größeren Serie Hinterkanten-Bremsklappen im Serienflugzeugbau verwendet. Die hoch angesetzten Tragflügel und T-Leitwerk boten bei Außenlandungen einen größeren Schutz. Aus Kostengründen wurde eine kurze, nicht eingestraakte Haube und ein nicht einziehbares aber gefedertes Rad gewählt. Trimmung und Parallelogramm-Knüppel wurden von dem Kestrel übernommen. Serienmäßig wurden zwei getrennte Kupplungen für Winden- und Flugzeugschlepp eingebaut.

Der Prototyp mit dem Kennzeichen D-9229 führte seinen Erstflug am 14.September 1973 mit Jörg Renner in Saulgau durch. Nach der Flugerprobung wurde der Einstellwinkel des Flügels noch einmal geändert.

Flügel

 

 

Geschwindigkeiten

 

Spannweite

15,00m

 

Höchstzulässige  Geschwindigkeit

200 km/h

Fläche

9,80 m²

 

Überziehgeschwindigkeit

67 km/h

Profil

FX66-K-17

A II-182

 

 

 

Rumpf

 

 

Flugleistungen

 

Länge

6,40m

 

Geringstes Sinken

0,60 m/s

 

 

 

(bei 75 km/h)

 

Gewichte

 

 

 

 

Leergewicht

225 kg

 

Beste Gleitzahl

35

Max. Zuladung Rumpf

110 kg

 

(bei 85 km/h)

 

Max. Fluggewicht

350 kg

 

 

 

Max. Flächenbelastung

32-35,7

 

 

 

 

kg/m²

 

 

 

 
 
205-1-k.jpg (38519 Byte) 205-2-k.jpg (15480 Byte) 205-3-k.jpg (9566 Byte)
   
     
 

Impressum